Das große Problem mit den Datenlecks

Die jüngsten Veröffentlichungen rund um ein älteres Datenleck zeigen, wie schnell es passieren kann, dass Benutzernamen und Kennwörter gestohlen und später öffentlich verfügbar gemacht werden.

Dabei handelt es sich hier um Daten, die mach dem Bekanntwerden schnell „unschädlich“ gemacht werden können.

Ganz anders sieht das Problem mit noch viel sensibleren Daten aus, wie z. B. sehr guten Scans von Ausweisdokumenten oder Bankdaten.

Diese öffnen Erpressern Tür und Tor für die Bedrohung und Schädigung vieler Menschen.